• Jessica Wittmann-Naun | Freie Texterin, PR-Referentin, Bloggerin

  • www.RockingLetters.com

Eventtexte: live in.Stuttgart

Nach der Zusammenarbeit für die Herbstausgabe war ich als freie Mitarbeiterin auch bei der Winterausgabe des Magazins „live in. Stuttgart“ beteiligt, dessen Erstellung von der Kommunikationskooperative Leuchtameisen betreut wird. Dieses Mal verfasste ich Texte über die international erfolgreiche Cross-over Produktion Aida Night of the Proms, Erfolgs-Comedian und TV-Star Bülent Ceylan und über Harald Wohlfahrts Palazzo, die Stuttgarter Ausgabe der deutschlandweit erfolgreichen Event-Gastronomie Reihe. Stilistische Zielsetzung war wieder ein gelunger Infotainment-Mix, der Aufmerksamkeit für die kommenden Tourneen generiert.

Textauszug:

Röhrende Gitarrenriffs, Leinwände und eine Lichtshow, die im Takt des Rocksounds pulsiert. Er – völlig in schwarz gekleidet – betritt die Bühne, geht in die Knie und lässt die hüftlangen rabenschwarzen Haare ekstatisch kreisen bevor er zum Abschluss die Finger zum typischen Rockergruß, der „Pommesgabel“, spreizt und in die Luft reckt. Diese Eröffnungsszene spielt sich nicht auf einem einem Heavy-Metal Konzert ab, sondern bei Bülent Ceylan, der sich selbst liebevoll gerne „Der Türk“ nennt. Neben seiner Leidenschaft für das Headbangen offenbart der Mann mit Mannheimer Wurzeln bei seinen Live-Auftritten aber natürlich vor allem sein komödiantisches Talent, das ihm immer wieder volle Hallen beschert. Dabei verfügt er über eine Mischung, bei der sich wahrscheinlich jeder Manager die Hände reibt, denn zunächst sieht Bülent Ceylan gut aus. Nicht viele Männer können hautenge T-Shirts und Pferdeschwanz tragen und dabei attraktiv wirken. Doch das wahre Erfolgsgeheimnis ist, dass Bülent Ceylan sie alle anzieht: verheiratete Paare, Singles, Teenies und Großeltern. Das liegt dann eben nicht an seinen Qualitäten als Frauenschwarm, sondern an seinen unterhaltsamen Programmen, die mit ganz brillianter Komik überzeugen.

  • Kultur
  • Musik
  • Presse
  • Print

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.