• Jessica Wittmann-Naun | Freie Texterin, PR-Referentin, Bloggerin

  • www.RockingLetters.com

Pressetext: Across the Border

Die Irish Folk-Punk Band Across the Border feierte 2011 ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Zu diesem Anlass habe ich mit Rocking Letters einen passenden Pressetext geschrieben, der zur Ankündigung des Jubiläumskonzertes in Remchingen und zur allgemeinen Nutzung für die Presse dient.

Across the border lassen seit 20 Jahren den Folk-Punk-Torpedo über die Bühnen wirbeln und zeigen, dass sie nicht nur eine explosive, sondern auch langlebige Leidenschaft für die Musik vereint. Im Jahr 1991 gegründet, wurde die Band aus Remchingen schnell vom Lokalmatador zum Tipp der Szene und konnte sich über die Jahre nicht nur eine treue Fangemeinschaft erspielen, sondern auch ihre Authentizität wahren. Mitreißende Melodien und Songs, die spielend leicht in die Gehörgänge der Fans klettern machen den individuellen Stil von Across the border aus. Sie verbinden Folk und Punk wie kaum eine andere Band und zelebrieren ihre Musikrichtung mit Songs wie „I can’t Love this country“, „Their last crusade“ oder „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“.

Dass Musik auch mit politischen Botschaften Spaß machen kann und vielleicht sogar muss, das beweisen Across the border seit Beginn ihrer Laufbahn eindrucksvoll. Eine gesunde Portion leidenschaftlicher Trotz und Durchsetzungswillen schwingt bei ihren Songs mit, ebenso wie die Lust am Leben und Feiern. Geige, Bass und Drums bauen dabei die Soundkulisse von Across the border, die durch Akkordeon, Gitarre und den markanten Gesang komplettiert wird. Tiefgründige Lyrics glänzen neben mitreißenden „Feier-Hymnen“ und laden die Zuhörer immer wieder zu einem rasanten und schweißtreibenden Konzerterlebnis ein.

Seit ihrem ersten Auftritt im Jahr 1991 haben Across the border über 350 Konzerte in ganz Deutschland gespielt und auch unsere Nachbarn aus Frankreich, Tschechien und der Schweiz mit ihrem eingängigen Folk-Punk Mix begeistert. Weder eine zwischenzeitliche Auflösung noch einige Besetzungswechsel konnten ihnen etwas anhaben. 2010 konnten Across the border mit einem „Best of“ Album die erste Veröffentlichung in Japan feiern. Es erschien auf dem japanischen Label Uncleowen und vereinte die größten Hits der Band.

Ihr Erfolg gibt Across the border Recht. Wer seit 20 Jahren so erfolgreich in die Tasten, Saiten und Becken haut, seine Stimmbänder strapaziert und wohl so manche Biersorte verköstigt hat, der hat sich wahrlich bewiesen. Dennoch ist kein Ende in Sicht, der Folk Punk Torpedo zieht weiter seine Kreise und ist dabei kein bisschen leiser als anno 1991!

Link zur Band: www.acrosstheborder.de

  • Musik
  • Online
  • Presse
  • Print

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.